Direkt zu:
Rathaus und Kirche

Mitmachen erwünscht Gemeinde Wenden verlängert die Bewerbungsfrist für den innogy-Klimaschutzpreis

Gemeinsam mit dem Energiedienstleister innogy lobt die Gemeinde Wenden den innogy-Klimaschutzpreis 2018 aus und bittet alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine und Institutionen, sich an dieser besonderen Aktion zu beteiligen. Mit dem innogy-Klimaschutzpreis werden Aktionen gefördert, die sich im besonderen Maße mit energiesparenden Maßnahmen, spürbaren Umweltverbesserungen oder der Minderung vorhandener Umweltbeeinträchtigungen auseinandersetzen. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Beim innogy Klimaschutzpreis geht es vor allem darum, Eigeninitiative zu zeigen und gemeinsam vor Ort aktiv zu werden. Die Anerkennung und Wertschätzung dieses bürgerschaftlichen Einsatzes in Verbindung mit umweltorientiertem Handeln ist Zielsetzung der Auslobung.

Noch bis zum 15. November können sich Projekte von Einzelnen oder verschiedensten Gruppen mit ihren Ideen schriftlich bei der Gemeinde Wenden unter n.williams@wenden.de oder Gemeinde Wenden, Hauptstraße 75, 57482 Wenden unter dem Stichwort „innogy-Klimaschutzpreis" bewerben. Die Bewerbung sollte neben einer kurzen Projektbeschreibung auch ergänzende Fotos enthalten.

Der innogy Klimaschutzpreis 2018 ist dotiert mit 1.250 Euro für den ersten Platz, 750 Euro für Platz 2 und 500 Euro für den 3. Sieger. Über die Vergabe bestimmt eine Jury, in der neben innogy auch Mitglieder der Gemeinde Wenden vertreten sind. Privatpersonen können übrigens nur dann teilnehmen, wenn deren Projekte der Allgemeinheit zugutekommen und öffentlich zugänglich beziehungsweise nutzbar sind.

Bereits im Dezember werden die Gewinner bekanntgegeben.

Weitere Beispiele und Informationen gibt es unter https://iam.innogy.com/ueber-innogy.

Kontakt

Gemeinde Wenden
Hauptstraße 75
57482 Wenden
Telefon:(0 27 62) 40 60
Telefax:(0 27 62) 16 67
E-Mail:E-Mail schreiben