Direkt zu:
Golfplatz

Technisches Kulturdenkmal
"Wendener Hütte"

Die Wendener Hütte ist eine der ältesten noch hervorragend erhaltenen Holzkohle-Hochofenanlagen im deutschsprachigen Raum.

1728 von Johannes Ermert gegründet, wurde sie über die Jahrzehnte ständig erweitert und modernisiert, bis im Jahr 1866 der Betrieb eingestellt wurde.
Zu besichtigen ist u.a. das zentrale Gebäude der Anlage mit Hochofen und Gießhalle, wo einst Eisenerz geschmolzen wurde.
Die Weiterverarbeitung des Eisens zu Flintenläufen, Sensen, Messern und Federn erfolgte u.a. im wasserbetriebenen Hammerwerk.

Eintrittspreise:
Der Eintritt in das Museum beträgt € 2,00.
Der Eintritt in das Hüttenwerk ist frei.
Der Preis für eine Führung beträgt € 25,00 je Gruppe bis 20 Personen.
Ab 20 Personen jede weitere Person € 1,00 zusätzlich.

Öffnungszeiten:
Dienstag bis Sonntag und an allen Feiertagen von 15.00 bis 18.00 Uhr und nach Vereinbarung.
Das Museum ist in der Zeit vom 1. November bis 31. März geschlossen.

Besichtigung und Führungen:
Die Besichtigung ist während der o.g. Öffnungszeiten jederzeit möglich.
Führungen sind beim Museumsverein Wendener Hütte e.V. anzumelden.


Die Wendener Hütte - Tradition mit neuem Glanz
Übersichtsblatt der Geschichte der Wenener Hütte in Daten und Museumsrundgang mit Erklärung der Stationen.

 

Hier erhalten Sie alle Informationen zur Wendener Hütte.

Telefon: 0 27 61 / 81-752 (Anmeldungen)
Telefon: 0 27 61 / 81-401 (Anmeldungen)
Adresse exportieren

Kontakt

Fachdienst Zentrale Dienste
Hauptstraße 75
57482 Wenden

weitere Infos