Direkt zu:
Rathaus und Kirche
13.04.2022

Aktion »Nette Toilette« in der Gemeinde Wenden gestartet

Wer kennt es nicht: Man ist im eigenen Ort oder in einer fremden Stadt unterwegs, ein Bedürfnis stellt sich ein und weit und breit ist keine frei zugängliche Toilette zu finden. Einfach so ins nächste Café und dort fragen, ob man mal „darf" – auch das ist unangenehm.

Die Lösung ist die „Nette Toilette". Bereits über 280 Städte und Gemeinden nehmen deutschlandweit an diesem Programm, das im Jahr 2000 in Aalen initiiert wurde, teil. Nun ist es auch in Wenden soweit. Auf Anregung des Örtlichen Unterstützerkreises wurde das Projekt von Nicole Williams vom Marketing der Gemeinde Wenden umgesetzt.

Mit dabei sind schon jetzt dreizehn Gastronomiebetriebe und Institutionen aus dem Gemeindegebiet. „Alle Besucherinnen und Besucher können nun ohne etwas zu verzehren oder zu kaufen verschiedene WCs in der Gastronomie und im Einzelhandel nutzen. Besonders Menschen mit Handicap sind auf ein flächendeckendes Angebot angewiesen“, so Nicole Williams

Wie funktioniert die „Nette Toilette"?

Anhand der „Nette-Toilette"-App können die Standorte der teilnehmenden lokalen Gastronomiebetriebe und Institutionen herausgefunden werden. Das bundesweit tätige Netzwerk bündelt alle frei zugänglichen WCs, so dass man auch in anderen teilnehmenden Städten sofort eine „Nette Toilette“ finden kann. Zusätzlich macht ein Aufkleber an der Tür oder im Fenster der Lokalität darauf aufmerksam, dass Besucherinnen und Besucher hier eine „Nette Toilette" vorfinden und diese während der Öffnungszeiten kostenlos nutzen dürfen.

Auch Bürgermeister Bernd Clemens freut sich über das Interesse der teilnehmenden Betriebe. Für ihn ist das auch "Ausdruck von einem guten Miteinander" in der Gemeinde. Weitere Gastronomen können sich jederzeit anschließen.

Weitere Informationen sind unter www.die-nette-toilette.de und www.wenden.de zu finden. Die App kann hier heruntergeladen werden:

Anhand der „Nette-Toilette"-App können die Standorte der teilnehmenden lokalen Gastronomiebetriebe und Institutionen herausgefunden werden. Das bundesweit tätige Netzwerk bündelt alle frei zugänglichen WCs, so dass man auch in anderen teilnehmenden Städten sofort eine „Nette Toilette“ finden kann. Zusätzlich macht ein Aufkleber an der Tür oder im Fenster der Lokalität darauf aufmerksam, dass Besucherinnen und Besucher hier eine „Nette Toilette" vorfinden und diese während der Öffnungszeiten kostenlos nutzen dürfen.

Auch Bürgermeister Bernd Clemens freut sich über das Interesse der teilnehmenden Betriebe. Für ihn ist das auch "Ausdruck von einem guten Miteinander" in der Gemeinde. Weitere Gastronomen können sich jederzeit anschließen.

Weitere Informationen sind unter www.die-nette-toilette.de und www.wenden.de zu finden. Die App kann hier heruntergeladen werden:


Bildunterzeile (v.l.n.r.): Matthias Böhler vom Örtlichen Unterstützerkreis Wenden sowie Nicole Williams und Dominik Gens von der Gemeinde freuen sich über die gute Resonanz der „Netten Toilette“.

Kontakt

Gemeinde Wenden
Hauptstraße 75
57482 Wenden
Telefon:(0 27 62) 40 60
Telefax:(0 27 62) 16 67
E-Mail:E-Mail schreiben