Direkt zu:
Rathaus und Kirche
27.09.2022

Neues Förderprogramm Heizungstausch

Mit dem Ziel die Zahl der Heizungen im Gemeindegebiet zu verringern, die auf fossilen Energieträgern basieren, unterstützt die Gemeinde Privatpersonen aber auch Unternehmen, Vereine und gemeinnützige Antragstellende mit Sitz in der Gemeinde Wenden. Die auszutauschende Heizungsanlage muss älter als 10 Jahre sein. Sofern der Tausch gegen eine elektrische Wärmepumpe bezuschusst werden soll, ist der Bezug oder die Eigenproduktion von Ökostrom nachzuweisen, beispielsweise mit der eigenen Photovoltaikanlage.

Eine Kombination mit anderen Förderprogrammen ist möglich, solange die anderen Programme hier keine Einschränkungen vorgeben.

Zu beachten ist, dass die neue Heizung erst nach Erhalt des Bewilligungsbescheids bestellt werden darf. Eine Kontaktaufnahme mit der Klimaschutzmanagerin der Gemeinde Wenden, Katrin Schröder (02762/406 -514 oder k.schroeder@wenden.de) bei Unklarheiten oder offenen Fragen ist in jedem Fall, vor Antragstellung oder im Rahmen der Abwicklung, ausdrücklich erwünscht.

Ab dem 1.Oktober (für das Thermographie-Programm ab dem 1. November) wird das digitale Antragsformular im Bürgerserviceportal der Gemeinde Wenden freigeschaltet. Auf gesonderte Anfrage werden das Antragsformular sowie die Förderrichtlinie auch analog zur Verfügung gestellt.

Kontakt

Katrin Schröder
Hauptstr. 75
57482 Wenden
Telefon:02762/406-514
Telefax:02762/406 99-514
E-Mail:E-Mail schreiben

Dokumente